ASCARI: Service in der Querverbundleitwarte

Ob Netzführung oder Störungserfassung, Reporting oder Überwachung von Netzen und Anlagen, ob Durchführung von Netzumschaltungen oder Beobachtung von Trendverläufen, ob Kommunikation mit dem Endkunden oder die Führung von Kraftwerken: Um welche Teilbereiche es sich auch handeln mag – die Experten der Verbundleitwarte haben alles im Blick – spartenübergreifend und individuell.

Permanente Anlagenüberwachung und Netzführung rund um die Uhr erfordern einen hohen Einsatz an Technik und Personal. Die ständige Erreichbarkeit für Kunden und Anwender stellt eine organisatorische Herausforderung dar. ASCARI kann Sie in technischer, wirtschaftlicher und organisatorischer Hinsicht unterstützen. ASCARI übernimmt Kommunikationsaufgaben, optimiert Prozesse und entlastet somit Ihr Unternehmen. Profitieren Sie von den effizienten Strukturen eines modernen Dienstleistungskonzepts für Netzführung und Anlagenüberwachung.

Und so rechnet sich ASCARI:

  • Neuinvestitionen können vermieden werden, während vorhandene Strukturen weiter erhalten bleiben
  • Konzentration auf das Kerngeschäft
  • Einsparung durch Auslagerung der Leistungserbringung
  • minimierte Personalkosten
  • keine Hard- und Softwareupdates
  • keine Wartung

Und das Beste daran, Sie können alle Leistungen modular und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt buchen.

Von der Leitwarte in Schwäbisch Hall erfolgt bundesweit die Netzführung für 20 Stadtwerke als Dienstleistung. Diese Energieversorgungsunternehmen haben sich aufgrund der Komplexität der Prozesse und des Kostendrucks im Netzbereich für die Stadtwerke Schwäbisch Hall als Dienstleister entschieden.

Unsere Leitwarte ist nach Certified Grid Control und ISMS 27001 zertifiziert. Bis im Oktober 2017 wird die Leitwarte außerdem über eine Blackout-sichere Satellitenverbindung an den vorgelagerten Netzbetreiber angeschlossen.

Um die vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgaben durchzuführen, steht ein erfahrenes Team aus Ingenieuren, Technikern und Netzmeistern zur Verfügung, die sich unserem Qualitätsanspruch verschrieben haben. Die Mitarbeiter unserer Netzleitstelle sind an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für Sie im Einsatz.

Neben unseren bereits beschriebenen Leistungen unterstützen wir Sie gerne bei vielen weiteren Herausforderungen, die sich durch den Wandel der Versorgungssysteme ergeben. Hierzu zählt unter anderem das Engpassmanagement im Rahmen von § 14 EEG, §§ 13 Abs. 2, 14 Abs. 1 und 14 Abs. 1c EnWG.

Das Betreiben eines Leitstellensicherheitsmanagementsystems (LSM) gewährleistet eine stringente Organisation in einem an Komplexität wachsenden Umfeld. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess bildet die Sicherheit und Zuverlässigkeit aller Prozesse und einen sicheren Umgang mit Risiken ab. Dieser Qualitätsstandard hinsichtlich Leitstellensicherheit und Netzbetriebsführung wird vom TÜV-Süd durch die Erteilung des Zertifikats TÜV MS Standards Zertifizierte Netzbetriebsführung zum Ausdruck gebracht.  

Die Tatsache, dass die Querverbundleitstelle der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH die erste mit entsprechender zertifizierter Leitstellensicherheit und Netzbetriebsführung ist, zeugt einmal mehr von der Qualität des zukunftsorientierten Konzeptes ASCARI.

In unser Mittel- und Niederspannungsnetz speisen derzeit bei einer Netzabgabe von 70 MW Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 130 MW ein. Im Rahmen des Forschungsprojekts SINTEG C/CELLS sind wir in einem Teilprojekt 6 mit der Leitung des Demonstrators Netze beauftragt.

Ziel dieses Projekt ist es, dass sich Netzbetreiber über das so genannte Awareness (engl. Achtsamkeit, Bewußtsein)-System Baden-Württemberg auf elektronischem Weg gegenseitig über die jeweilige Einspeiseaktivität unterrichten und sich die Netzbetreiber so partnerschaftlich in der Stabilisierung der Netze in der Regelzone, in Deutschland und Europa gegenseitig unterstützen.

Auf Basis von Ist-Werten, Wetterdaten von mindestens drei Wetterstationen im Netz sowie der Einbeziehung aller wichtiger Kraftwerksparameter wird so zukünftig auch eine verbesserte Einspeiseprognose möglich sein. Auf der Niederspannungsebene werden selbst Fotovoltaik-Dachanlagen, Batteriespeicher, Netzzellen und Elektroladestationen vernetzt und mit einem Ampel-System versehen, das die Netzbetreiber vor Problemen einer Netzinstabilität warnen wird. Im Rahmen des Forschungsprojekts soll gezeigt werden, dass es besser ist in Netzintelligenz zu investieren, als Niederspannungsnetze in Deutschland teuer auszubauen, was zu weiterer Steigerung der Netzentgelte und damit zur Erhöhung der Strompreise führen würde.  

Nach erfolgreicher Umsetzung des Awareness-Systems Baden-Württemberg werden die Stadtwerke Schwäbisch Hall gemeinsam mit den weiteren Regelzonenbetreibern Tennet und Amprion die Kopplung via Satelliten vornehmen, um auch hier im Rahmen der Dienstleistung die Kollegen der anderen Stadtwerke und Übertragungsnetzbetreiber zu unterstützen.

Schreiben Sie uns

Ihre Anfrage
captcha

Interessieren Sie sich für unsere Dienstleistung ASCARI?

Wenden Sie sich bitte an

Peter Breuning
Tel.: 0791 401-300