Sie befinden sich hier: Stadtwerke Hall » Über uns » Energieerzeugung » Windpark

Lara Fehn vom Verein Freies Radio StHörfunk e.V. hat sich in der Sendung Fokus Südwest mit Geschäftsführer Gebhard Gentner über den Windpark Kohlenstraße und den Stellenwert von Windkraft im Kontext der Energiewende unterhalten. Das Interview wurde am 6. November 2016 ausgestrahlt.

Hier geht es zum Interview...

Windpark Kohlenstraße

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall haben 7 Windkraftanlagen des Typs Vestas V126 mit einer installierten Leistung von jeweils 3,3 Megawatt entlang der Kohlenstraße Ende des Jahres 2015 in Betrieb genommen. Diese stehen verteilt auf den Standorten Michelbach/Bilz, Gaildorf und Obersontheim. Die eingesetzten Anlagen haben bei einer Nabenhöhe von 137 m und einen Rotordurchmesser von 126 m eine Gesamthöhe von 200 m.

Mit 43 Millionen Euro war dieses Projekt die bisher größte Einzelinvestition in der Geschichte der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Jährlich werden mit diesen Anlagen 46 Millionen Kilowattstunden Strom, klimaneutral erzeugt. Der regenerative Anteil im Versorgungsgebiet der Stadtwerke steigt damit auf über 60 Prozent.

Alle sieben WEA wurden im Zeitraum vom 13.11.15 bis 23.12.15 in Betrieb genommen und speisen seitdem Strom in das öffentliche Versorgungsnetz ein. Bis zum 29.01.2016 (also gut 5 Wochen) wurden bereits mehr als 9 Mio. kWh erzeugt. Es wird mit einem jährlichen Windstromertrag von insgesamt etwa 46 Mio. kWh gerechnet. Die Strommenge entspricht in der Jahresbilanz etwa dem durchschnittlichen Stromverbrauch von 11.500 Haushalten. Mit diesen Anlagen lassen sich gegenüber dem noch von fossilen Energieträgern geprägten Erzeugungsmix in Deutschland jährlich mehr als 25.000 Tonnen CO2 einsparen.

Alle wichtigen Informationen und Bilder zur Errichtung des Windparks entlang der Kohlenstraße haben wir Ihnen auf unserer Homepage zusammengestellt.


Einweihung "Windpark Kohlenstraße"

Auf dem Weg zu 100% regenerativ - ein weiterer Meilenstein ist gesetzt

Nach vier Jahren Projektentwicklung und elf Monaten Bauzeit feierten die Stadtwerke Schwäbisch Hall am 29.01.2016 mit über 100 Gästen die Einweihung des Windparks Kohlenstraße.

Zahlen und Fakten, die ein Meilenstein auf dem Weg der Energiewende in Baden-Württemberg sind, bilanzierte Franz Untersteller MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft der bei der Einweihung zu Gast war: "Erfolgreiche Projekte wie der Windpark Kohlenstraße zeigen uns, dass wir mit der politischen Unterstützung des Windenergieausbaus auf dem richtigen Weg sind. Denn neben ihrem Beitrag zur Energiewende machen niedrige Kosten und Preisstabilität die Windenergie für Produzenten und Versorger attraktiv - auch als Schutz gegen schwankende Ölpreise. Die Windenergie ist trotz aller heutigen und künftigen Herausforderungen auf dem besten Wege, sich zu einer Erfolgsgeschichte zu entwickeln, hier im Landkreis Schwäbisch Hall ebenso wie in ganz Baden-Württemberg." Auch Hermann-Josef Pelgrim, Oberbürgermeister von Schwäbisch Hall und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke würdigte das Projekt als weithin sichtbares Zeichen dafür, dass die gesetzten Ziele ernst genommen werden. Der Windpark Kohlenstraße stärkt uns in unserem Bekenntnis, die Energieversorgung in der Region vollständig auf regenerative Energieträger umzustellen.

Begleitet von intensiven Diskussionen, Widerständen aber auch viel Zuspruch haben die Stadtwerke das Projekt in den letzten vier Jahren konsequent verfolgt. Auf das Ergebnis ist man stolz und auch zuversichtlich, dass diese Investition nicht nur einen erheblichen Beitrag zur Umweltentlastung leistet, sondern auch wirtschaftlich erfolgreich wird. Viele Beteiligte haben dazu beigetragen, den ambitionierten Terminplan einzuhalten. Nicht zuletzt wurde man auch durch die frühen politischen Signale zu diesem Projekt ermutigt.

v.l.n.r. Gebhard Gentner (Geschäftsführer Stadtwerke) Franz Untersteller (Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg) Hermann-Josef Pelgrim (Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Hall)

Bürgerbeteiligung am Windpark Kohlenstraße

Die Chance zum Mitmachen ist ein zentraler Baustein die Energiewende in Deutschland voranzubringen. Die Stadtwerke haben die Möglichkeit für eine Bürgerbeteiligung geschaffen. Die nördlichste der sieben Windenergieanlagen wird daher künftig von der Bürgerwindenergieanlage Kohlenstraße GmbH & Co. KG betrieben werden.

66 Bürger aus der Region setzen ein Zeichen für die Energiewende und betreiben künftig gemeinsam eine der Windenergieanlagen entlang der Kohlenstraße.

"Wir freuen uns, dass der Windpark Kohlenstraße eine hohe Zustimmung in der Region findet. Innerhalb von nur 9 Wochen haben 66 Bürger vorwiegend aus den umliegenden Ortschaften 1.551.000 Euro gezeichnet." freut sich Markus Pubantz, Geschäftsführer vom Bürgerwindpark Hohenlohe.

Weitere Informationen zur Bürgerwindenergieanlage finden Sie unter www.buergerwindpark.de bzw. können per per E-Mail: info(at)buergerwindpark.de angefordert werden.

Galerie

Hier finden Sie Bilder von der Errichtung des Windparks.

Ihre Fragen zum Thema Windkraft nehmen wir ernst und beantworten Ihnen diese gerne. Senden Sie uns dazu bitte eine E-Mail an folgende Adresse: 

windkraft@stadtwerke-hall.de 

 

 

Interaktive Standortübersicht

Windpark Kohlenstraße

Copyright © Stadtwerke Schwäbisch Hall