Sie befinden sich hier: Stadtwerke Hall » Privatkunden » Wärme » Hausanschluss

Hausanschluss

Sie wollen bauen oder Ihre Heizung von Öl auf Erdgas oder Fernwärme umstellen? Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen und notwendigen Formulare rund um das Thema Hausanschlüsse in unserer Bauherreninformationsmappe zusammengefügt. Hier finden Sie auch alle Ansprechpartner.

 

Bei Sanierungsmaßnahmen und bei Umstellung der Heizungsanlage von Öl auf Erdgas oder Fernwärme haben wir Förderprogramme, die Ihre Entscheidung für und die Investition in eine umweltfreundlichere Heizungstechnik erleichtern sollen.

Fragen Sie nach. Wir beraten Sie gerne.

Informationen zum Wärmeanschluss an den Wärmeverbund

Die Wärme aus dem Wärmeverbund wird über eine Übergabestation mit Wärmetauscher an Ihr Haus übergeben. Die Größe dieser Anlage variiert je nach Wärmebedarf und Leistung. Für die Montage der Übergabestation benötigen Sie in etwa 2x2 m Wandfläche und 2x1 m Bodenfläche. Den Wärmebedarf (kW) für Ihr Gebäude ermittelt in der Regel Ihr Architekt oder Heizungsinstallateur. Steht dieser fest, erstellen die Stadtwerke ein Angebot für die Herstellung des Hausanschlusses, das u.a. Angaben zu Kosten der Anschlussleitungen, Hausanschlusspauschale, Übergabestation sowie über den zu zahlenden Netzkostenbeitrag (Baukostenzuschuss) enthält. Auf Basis dieses Angebots legen die Stadtwerke die Anschlußleitungen und setzen die Übergabestation.

Zusätzlich müssen Sie mit Kosten für den erforderlichen Wärmeregler und für die Warmwasserbereitungsanlage rechnen. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Heizungsinstallateur ein Angebot unterbreiten.

Ist die Übergabestation vom Heizungsbauer eingebaut und haben die Stadtwerke die Fertigmeldung vom Installateur erhalten, wird der Wärmezähler gesetzt und die Anlage in Betrieb genommen.

Hinweise zum Primärenergiefaktor Fernwärme

Netzanschlussinformationen und Formulare

Formular zur Beantragung eines Fernwärmeanschlusses

Allgemeine Versorgungsbedingungen für Fernwärme (AVFernwärmeV)

Ergänzende Bestimmungen für die Fernwärmeversorgung

Fernwärmesatzungen:

Satzung Katharinenvorstadt

Satzung Mittelhöhe II

Satzung Solpark

Satzung Grundwiesensiedlung

Satzung Mittelhöhe V-VIII

Satzung An der Breiteich

Informationen zum Stromanschluss

Die Anschlusskosten Strom setzen sich zusammen aus Kosten für den Netzanschluss sowie Kosten für das vorgelagerte Netz, dem Baukostenzuschuss.

1a) Netzanschlusskosten

Die Kosten für einen Standardnetzanschluss von max. 30 kW werden aufgrund von pauschalierten Preisen erhoben. Die Preise setzen sich zusammen aus der Grundpauschale, Kosten für die Erdarbeiten und Leitungsverlegung je Meter sowie die Kernbohrung für einen Mauerdurchbruch DN 100. Für größere Anschussleistungen erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

1b) Baukostenzuschuss

Der Baukostenzuschuss richtet sich nach der Anschlussleistung.

Netzanschlussinformationen mit Formularen

Im unten stehenden Dokument finden sie die erforderlichen Anträge und Formulare zur Fertigmeldung eines Hausanschlusses und den Zählerantrag. Die Inbetriebsetzung des Hausanschlusses erfolgt mit der Zählermontage. Der Zähler wird von uns gesetzt, nachdem die Fertigstellungsmeldung (Fertigstellungsanzeige) vom Installateur bei den Stadtwerken eingereicht wird.

Netzanschlussinformation mit Formularen (PDF)

Hier finden Sie das Auswahlblatt zum Messkonzept für Erzeugungsanlagen.

Hier finden Sie das Auswahlblatt/Speicherschema für "Speicher ohne Leistungsbezug aus dem öffentlichen Netz.

Informationen zum Erdgasanschluss

In bestehenden Wohngebieten wurden in der Vergangenheit oft vorsorglich Netzanschlüsse verlegt. Unser technischer Vertrieb kann mit Hilfe unseres Grafischen Datenverarbeitungssystems prüfen, ob ein Anschluss bereits vorhanden ist. Die Aktivierung ist dann in der Regel ohne Probleme möglich.

Muss ein Anschluss neu verlegt werden, erstellen wir Ihnen ein schriftliches Angebot. Sagt Ihnen das Angebot zu, beantragen Sie den Anschluss schriflich mit Formular.

Wenn Ihre Heizungs- und Warmwasserinstallation hausintern vollständig abgeschlossen ist, erhalten wir vom Installateur die Meldung über die Fertigstellung. Die Stadtwerke können dann den Zähler setzen und die Anlage in Betrieb nehmen.

Haben Sie eine Förderung für die Umstellung auf Erdgas bei den Stadtwerken über Ihren Installateur beantragt, so wird Ihnen die Förderung in etwa zwei Wochen nach Inbetriebnahme auf Ihr Konto überwiesen.

Netzanschlussinformation mit Formularen

Im unten stehenden PDF-Dokument finden sie die erforderlichen Anträge und Formulare zur Fertigmeldung eines Hausanschlusses und den Zählerantrag. Die Inbetriebsetzung des Hausanschlusses erfolgt mit der Zählermontage. Der Zähler wird von uns gesetzt, nachdem die Fertigstellungsmeldung (Fertigstellungsanzeige) vom Installateur bei den Stadtwerken eingereicht wird.

Netzanschlussinformation mit Formularen (PDF)

Informationen zum Wasseranschluss

Die Kosten für den Trinkwasseranschluss setzen sich aus Hausanschlusskosten und Netzkostenbeitrag (Baukostenzuschusss) für das vorgelagerte Netz zusammen.

1a) Hausanschlusskosten

Die Kosten für den Standardhausanschluss (da 50) setzen sich aus einer Grundpauschale, Leistungskosten und Erdarbeiten je Meter und den Kosten für den Mauerdurchbruch DN 150 zusammen.

1b) Baukostenzuschuss

Die Nutzungsfläche für die Berechnung des Baukostenzuschusses errechnet sich aus der Grundstücksgröße multipliziert mit dem Faktor der zulässigen Bebaubarkeit laut Bebauungsplan.

Der Baukostenzuschuß errechnet sich in Euro je Quadratmeter Nutzungsfläche.

Netzanschlussinformationen und Formulare:

Formular zur Beantragung eines Wasseranschlusses

Ergänzende Bedingungen für den Wasseranschluss

Formular zur Umsatzsteuererstattung

Fertigmeldung / Inbetriebsetzungsantrag Wasser- bzw. Bauwasseranschluss

Informationen zum Mehrspartenhausanschluss

Statt der Verlegung von einzelnen Hausanschlüssen für jede Sparte (Einspartenhauseinführung) besteht auch die Möglichkeit einer Mehrspartenhauseinführung.

Durch die gemeinsame Verlegung ergeben sich Kosteneinsparungen, insbesondere bei den Grabungsarbeiten. Durch den modularen Aufbau und die Verlegung im Leerrohrsystem können nachträglich Anschlüsse, z.B. für Kabel, eingeführt werden, ohne dass Grabungsarbeiten erforderlich werden. Im Kellerinnenbereich kommen Sie mit weniger Platz aus.

Fragen Sie nach. Wir informieren Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

 

 

 

Haben Sie Fragen zu Hausanschlüssen?

Wenden Sie sich dazu bitte an unser Hausanschlussteam.

Tel.:  0791 401-653 
E-Mail

 


Ihr Ansprechpartner für Baustrom:

Thomas Wagner
Tel.: 0791 401-312

 

Ihr Ansprechpartner für Bauwasser:

Herbert Rohrweck
Tel.: 0791 401-211
E-Mail

 

 

Alle Infos zu Hausanschlüssen finden Sie hier...

Copyright © Stadtwerke Schwäbisch Hall