Sie befinden sich hier: Stadtwerke Hall » Netze » Technische Vorgaben EEG

Technische Vorgaben nach § 9 Abs. 1 und 2 EEG

Nach § 9 Abs. 1 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – im folgenden EEG - müssen Anlagenbetreiber im Sinne des EEG sowie Anlagenbetreiber im Sinne des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes - im folgenden KWKG - ihre Anlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 100 kW mit technischen Einrichtungen ausstatten, mit denen der Netzbetreiber die Einspeiseleistung ferngesteuert reduzieren und die Ist-Einspeisung abrufen kann (sog. Einspeisemanagement nach § 14 Abs. 1 EEG).

Mehrere Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie - im Folgenden Fotovoltaikanlagen - gelten gemäß § 9 Abs. 3 EEG ausschließlich zum Zweck der Ermittlung der Leistung i.S.v. § 9 Abs. 1 und 2 EEG als eine Anlage, wenn Sie sich auf demselben Grundstück oder Gebäude befinden und innerhalb zwölf aufeinanderfolgenden Kalendermonaten in Betrieb genommen worden sind. Bei Fotovoltaikanlagen mit einer Leistung von höchstens 100 kW genügt die Ausstattung mit einer Einrichtung zur ferngesteuerten Leistungsreduzierung. Fotovoltaikanlagen mit einer Leistung von höchstens 30 kW können alternativ die maximale Wirkleistungseinspeisung am Netzverknüpfungspunkt auf 70 % der installierten Leistung begrenzen.

Verringerung der Förderung bei Pflichtverstößen
Gemäß gemäß § 9 Abs. 7 EEG i.V.m. § 25 Abs. 2 Nr. 1 EEG verringert sich die Förderung / Vergütung auf den Monatsmarktwert, solange die technischen Vorgaben nicht erfüllt sind. Betreiber von KWK-Anlagen verlieren ihren Anspruch auf Zuschlagszahlung nach § 4 Abs. 3 KWKG oder, soweit ein solcher nicht besteht, ihren Anspruch auf vorrangigen Netzzugang nach § 4 Abs. 4 KWKG.

Bereitstellung einer technischen Empfangseinrichtung
Gerne bieten wir Ihnen die Bereitstellung einer technischen Empfangseinrichtung an. Ein Vertragsangebot zur Miete erhalten Sie von Frau Heilmann, ein Bestellformular für den Kauf von Herrn Bartenbach. Die Kontaktdaten sind rechts des Artikels aufgeführt.

Informationen zur technischen Umsetzung der Vorgaben
Weitere Informationen zur technischen Umsetzung der Vorgaben nach § 9 Abs. 1 und 2 EEG und den Anforderungen an Stromerzeugungsanlagen hinsichtlich der Blindleistungsbereitstellung haben wir im unten angefügten Dokument "Umsetzung der Technischen Vorgaben und der Blindleistungsbereitstellung" zusammengestellt.

Abholung, Installation und Inbetriebnahme der technischen Empfangseinrichtung
Sobald wir ein von Ihnen unterschriebenes Vertragsangebot oder alternativ ein Bestellformular für den Erwerb erhalten haben, erfolgt der Versand der technischen Empfangseinrichtung an die von Ihnen angegebene Adresse. Für die Montage bitten wir Sie einen Elektroinstallateur zu beauftragen. Mit der Rücksendung des schriftlichen Funktionsnachweises (sog. Bestätigungsformular) bestätigen Sie mit Ihrem Elektroinstallateur, dass Ihre Anlage die technischen Vorgaben erfüllt. Das Bestätigungsformular liegt der Gerätelieferung bei und kann ferner auf dieser Seite heruntergeladen werden.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Anlagen (* externer Link):

Umsetzung der Technischen Vorgaben und der BlindleistungsbereitstellungPreis GPRS-Datenübertragung FernwirktechnikBestätigungsformular Technische Vorgaben nach § 9 Abs. 1 und 2 EEGGesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz - EEG 2014)*Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz - KWKG)*Messkonzept für Erzeugungsanlagen ab 100 kW Nennleistung der EEG oder KWKG AnlageFormular - Nachweis EigenverbrauchSpeicherschema für Speicher ohne Leistungsbezug aus dem öffentlichen Netz

Fragen zu den technischen Vorgaben oder dem Einspeisemanagement?

Wenden Sie sich bitte an
Herrn Breuning


Tel.:  0791 401-300
E-Mail


Wünschen Sie ein Vertragsangebot zur Miete einer techn. Empfangseinrichtung?

Wenden Sie sich bitte an
Frau Heilmann

Tel.:  0791 401-149
E-Mail


Wünschen Sie den Erwerb einer techn. Empfangseinrichtung?

Wenden Sie sich bitte an
Herrn Bartenbach


Tel.:  0791 401-154
E-Mail

Copyright © Stadtwerke Schwäbisch Hall