Sie befinden sich hier: Stadtwerke Hall » Kundencenter » Infothek » SEPA

SEPA - das neue europaweite Zahlungsverfahren

Zum 1. Februar 2014 hätte europaweit einheitlich auf das sogenannte SEPA-Zahlungssystem umgestellt werden sollen. Da die Umsetzung aber nur zögerlich verläuft, hat die EU-Kommission am 9. Januar 2014 mitgeteilt, dass die Umstellungsfrist zur Einführung des SEPA-Zahlungssystems auf den 1. August 2014 verschoben werden soll.

Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Was heißt SEPA?

SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area" was soviel heißt wie "Einheitlicher Europäischer Zahlungsraum". Dieser besteht aus 33 europäischen Ländern. Innerhalb der SEPA werden europaweit standardisierte Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen angeboten.

IBAN und BIC

Die IBAN (International Bank Account Number) ersetzt Kontonummer und Bankleitzahl. Die IBAN ist Ihre neue Kundenkennung für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) und damit auch in Deutschland für Zahlungen mittels Überweisungen und Lastschriften zu verwenden.


Übergangsweise wird für SEPA-Zahlungen zusätzlich zur IBAN noch die internationale Bankleitzahl (BIC) benötigt.

SEPA-Überweisung

Wenn Sie uns Rechnungsbeträge überweisen, tragen Sie bitte im Überweisungsformular unter "Angaben zum Zahlungsempfänger" unsere IBAN und BIC-Nummern ein. Diese lauten:

-------------------------------------------------

VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim eG

IBAN: DE89 6229 0110 0000 0780 00

BIC: GENODES1SHA

-------------------------------------------------

Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim

IBAN: DE79 6225 0030 0005 0001 15

BIC: SOLADES1SHA

-------------------------------------------------

Südwestbank AG

IBAN: DE55 6009 0700 0732 3970 06

BIC: SWBSDESS
-------------------------------------------------

Ihre IBAN und BIC finden Sie auf Ihren Kontoauszügen oder auf der Rückseite Ihrer Bankkarte oder Sie fragen bei Ihrem Bankinstitut nach.

Aus Einzugsermächtigung wird SEPA-Lastschriftmandat

Damit Ihr Lieferant einen Rechnungsbetrag von Ihrem Konto abbuchen konnte, hatten Sie ihm eine Einzugsermächtigung erteilt. Zukünftig heißt diese SEPA-Lastschriftmandat.

Mit dem SEPA-Lastschriftmandat geben Sie zukünftig auch Ihrer Bank die Freigabe, Ihr Konto mit dem Rechnungsbetrag belasten zu dürfen.

Wenn Sie uns in der Vergangenheit bereits eine Einzugsermächtigung erteilt haben, so werden wir diese in ein SEPA-Lastschriftmandat mit dem Zeitpunkt der Umstellug überführen. Jedes SEPA-Lastschriftmandat erhält dann auch eine so genannte Mandatsreferenznummer. Sie brauchen nichts weiter zu veranlassen.

Sofern Sie uns bisher weder eine Einzugsermächtigung noch ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, bieten wir Ihnen auf unserer Internetseite ein PDF-Formular zum Download an.

Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID)

Jedes Unternehmen, das von seinen Kunden Rechnungsbeträge oder sonstige Zahlungsbeträge vom Bankkonto des Kunden einziehen möchte, muss bei der Deutschen Bundesbank eine sogenannte Gläuber-Identifikationsnummer beantragen und sich dort registrieren lassen.

Die Gläubiger-Identifikationsnummer der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH lautet:

DE23ZZZ00000083266

Ab wann stellen die Stadtwerke Schwäbisch Hall auf SEPA um?

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall haben bereits mit der sukzessiven Umstellung auf das SEPA-Verfahren begonnen (wir berichteten in unserer Kundenzeitung, Ausgabe September 2013). Kunden, die uns bereits eine Einzugsermächtigung gegeben haben, brauchen nichts weiter zu unternehmen. Ihre Daten werden automatisch in das neue europäische System konvertiert. Nach erfolgter Umstellung erhalten die Kunden eine schriftliche Benachrichtigung.

 

 

Haben Sie Fragen zur SEPA-Umstellung?

Dann wenden Sie sich bitte an unsere Verbrauchsabrechnung:

Tel.: 0791 401-453

E-Mail

Copyright © Stadtwerke Schwäbisch Hall